Dieser Kater hat die Hölle durchlebt

Logo Let's adopt

Auf 18 Jahre Erfahrung in der Tierrettung gestützt, kann ich mir nur vorstellen, was Oliver durchgemacht hat. Wenn eine Katze ausgesetzt wird, oft von der Familie, die sie kannte und liebte, bleibt sie im Allgemeinen wie erstarrt und verharrt tagelang oder sogar wochenlang an einem Ort, unfähig, die abrupte Veränderung in ihrer Umgebung zu begreifen.

Essen zu finden ist ein Kampf. Entgegen der weitverbreiteten Meinung, dass Katzen einfach „einen Weg finden werden“, weil sie natürliche Raubtiere sind, verlieren domestizierte Katzen wie Oliver ihre Jagdinstinkte. Glücklicherweise gibt es wundervolle Menschen, die Katzenkolonien pflegen. Oft sind diese Engel Frauen, die selbstlos umherwandern und diesen verlassenen Kreaturen das geben, was sie zum Überleben brauchen. Ohne diese Pflegepersonen wäre das Schicksal dieser Tiere unweigerlich düster.

In all diesen Jahren habe ich aus erster Hand die komplizierte „Politik“ der Straßenkatzen erlebt. Territorien werden heftig verteidigt, und jede Katze, ob männlich oder weiblich, kennt ihren Platz. Die tiefe Wunde an Olivers Hals ist ein Beweis für solche territorialen Auseinandersetzungen: ein Kampf ums Überleben, vielleicht um einen Partner oder um einige soziale Interaktion, der sich auf seiner Haut abzeichnet.

Zurzeit ist Oliver im Krankenhaus. Seine Wunde am Hals ist nicht einfach nur eine Fleischwunde; sie ist ein Portal zu einer zugrunde liegenden Infektion, die mit Antibiotika behandelt werden muss, bevor die Wunde geschlossen werden kann.

Olivers Geschichte ist nicht nur seine eigene. Sie steht für die unerzählten Geschichten von unzähligen anderen Tieren, die ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen wurden.


Während wir Olivers physische Verletzungen behandeln, bitte ich dich, dich mir anzuschließen, um seine unsichtbaren Wunden zu heilen: das emotionale und psychologische Trauma des Verlassenseins.

Wie kann man helfen? Drei Dinge kannst du tun…

BITTE SPENDE: Deine großzügigen Beiträge gehen direkt in Olivers Behandlung und Nachsorge.

ADOPTIERE OLIVER: Öffne dein Zuhause für Oliver. Gib ihm das Leben, das er verdient. Schreibe mir an v.larkhill@gmail.com

VERBREITE SEINE GESCHICHTE: Sag der Welt, dass du für Oliver gespendet hast. Mach die Aussage, dass er für dich nicht „nur eine Katze“ ist.

BITTE SPENDET! Helft uns, Oliver zu retten!

Indem du diesen Spendenaufruf teilst, multipliziert sich die Erfolgsrate um 5.

 
Zahlungsmethode auswählen
credit cards
Persönliche Informationen

Spendensumme: €50,00 Monatlich